Geschäfte mit China

Industrie-Contact
Geschäfte mit China

Welche chinesischen Feiertage muss man kennen?

Wer mit China geschäftlich zu tun hat, sollte wissen, wann die wichtigsten chinesischen Feiertage sind, um Respekt gegenüber den chinesischen Geschäftspartnern zu zeigen. Außerdem bietet sich dadurch die Gelegenheit, Grüße zu senden oder ein Geschenk zu überreichen, um positiv zu überraschen.

Wir haben die wichtigsten chinesischen Feiertage zusammengetragen:

 

Neujahr

Auch, wenn man sich im Alltag mittlerweile größtenteils am westlichen Kalender orientiert, geht man bei den meisten traditionellen Feiertagen immer noch nach dem alten Mondkalender. Der Neujahrstag am 01.01. spielt für Chinesen daher eine eher untergeordnete Rolle, auch wenn dieser Tag als gesetzlicher Feiertag gilt. Der Tag vor Neujahr dient den meisten Chinesen als Putztag, an dem die Häuser einer gründlichen Reinigung unterzogen werden. Schmutz und Staub wird in China mit dem „Alten“ verbunden. Darum bedeutet die Reinigung der Häuser und das Fegen des Staubs Abschied von der Vergangenheit, um Platz für Neues zu schaffen.

 

Chinesisches Neujahr oder Frühlingsfest

Das chinesische Neujahr stellt für die Chinesen den eigentlichen Beginn des Jahres dar. Das chinesische Neujahrfest, auch bekannt als Frühlingsfest, fällt auf den ersten Tag des ersten Monats im chinesischen Kalender (in der Regel Ende Januar oder Anfang Februar) und ist der wichtigste traditionelle Feiertag in China. Früher war es Tradition, dass das Fest einen Monat lang ging. Da China sich aber mittlerweile zu einem Industriestaat entwickelt hat und es nicht möglich ist, einen ganzen Monat lang zu feiern, dauert das Fest heutzutage nur noch 7 Tage. Daher nennt man dies auch die „goldene Woche“.

Die wichtigsten Gründe, um das Neujahrsfest zu feiern, sind zum einen, das vergangene Jahr voller schwerer Arbeit zu feiern und zum anderen, sich mit der Familie zu treffen und auf ein weiteres erfolgreiches und glückliches Jahr zu hoffen. Das „Wiedersehensessen“ am Tag vor dem Neujahrsfest gilt als Höhepunkt der Festtage. Große Familien mit mehreren Generationen sitzen dabei zusammen am Tisch und genießen die gemeinsame Zeit. Zum Zusammentreffen gehört ebenfalls, dass man sich (wie an Weihnachten) gegenseitig Geschenke macht.

Weiterhin ist es bei den Chinesen üblich, dass die Jahre immer einem Tier gewidmet sind. Das Jahr 2020 ist das Jahr der Ratte, 2021 wird das Jahr des Büffels sein. Daher ist es üblich, die Häuser und Straßen mit den jeweiligen Tieren des Jahres zu schmücken. Die Dekoration ist überwiegend rot, da diese Farbe als besonders verheißungsvoll gilt.

 

Qingming-Festtag oder Totengedenktag

Das Qingming-Fest findet jedes Jahr am 4. oder 5. April statt und wird auch Totengedenktag genannt. Wie der Name schon verrät, dient dieser Tag vor allem dazu, den Verstorbenen zu gedenken. Es ist üblich, an diesem Tag die Gräber der Verstorbenen zu besuchen und ihnen Dinge wie Früchte, Essen und Getränke oder andere Gegenstände ans Grab zu legen, welche ihnen zu Lebzeiten gefallen haben. Auch die generelle Grabpflege zu Ehren der Verstorbenen hat Tradition, weswegen dieser Tag auch als Grabreinigungstag bezeichnet wird. Weiterhin essen viele Chinesen an diesem Tag nur kalte Nahrung.

Neben der Trauer während des Grabbesuchs hat das Qingming-Fest eine fröhliche Bedeutung: Jedes Jahr findet das Fest im Frühling statt, wenn das Wetter bereits wärmer ist, und viele Bäume und Pflanzen zu blühen beginnen. Die Familien unternehmen daher einen Frühlingsausflug (auch Taqing genannt) und genießen die Freude am Frühling.

Das Qingming-Fest ist also gleichzeitig ein Tag der Trauer und der Freude .

 

Tag der Arbeit

Ebenfalls wie in Deutschland und vielen anderen Ländern feiert man auch in China am 01. Mai den Tag der Arbeit. Jedem Beschäftigten in China wird an diesem Feiertag ein arbeitsfreier Tag gewährt. Seit 1949 mit der Gründung der Volksrepublik China wird der Tag gefeiert. Anders als bei den meisten anderen chinesischen Feiertagen orientiert sich der Tag der Arbeit jedoch nicht am chinesischen Mondkalender.

 

Drachenbootfest

Das Drachenbootfest, oder auch Duanwu-Fest, ist ein großes Volksfest voller Tradition. Es findet immer am 5. Tag des 5. Monats (etwa im Juni) des chinesischen Mondkalenders statt und dauert 3 Tage an. Dass der Feiertag sehr viel Tradition und Kultur besitzt, sieht man unter anderem daran, dass das Fest mittlerweile zur Liste des immateriellen Weltkulturerbes der UNESCO gehört.

Die drei freien Tage nutzen viele Chinesen zum Reisen. Die meisten Attraktionen und Sehenswürdigkeiten sind daher während des Drachenbootfestes sehr überfüllt und Reisen in dieser Zeit ist oft etwas mühevoll und auch teurer als gewöhnlich.

Der historische Ursprung ist nicht ganz eindeutig. Der Legende nach geht das Fest auf die versuchte Rettung des Poeten Qu Yuan zurück, welcher sich im Miluo-Yuang Fluss ertränkt haben soll. Anschließend fuhren Fischer mit Drachenbooten auf den Fluss hinaus, um vergeblich nach dem Ertrunkenen zu suchen. Das sehr farbenfrohe und lebendige Fest soll an dieses Ereignis erinnern.

 

Mondfest

Nach dem Neujahrsfest stellt das Mondfest (oder auch das Mittherbstfest) den wichtigsten Feiertag für Chinesen dar. Das chinesische Volk verehrt den Mond sehr, was auf eine lange Tradition zurückzuführen ist. Deswegen wird immer am 15. Tag des 8. Monats nach dem Mondkalender der Mond gefeiert. Nach dem westlichen Kalender findet das Fest immer etwa im September statt. Die Feiertage dauern drei Tage an.

Für viele Chinesen ist beim Mondfest der Mooncake (Mondkuchen) ein absolutes Muss und die wichtigste Tradition während der Feiertage. Die runde Form des Kuchens symbolisiert Zusammenhalt und Glück. Doch in letzter Zeit hat sich auch hier die Tradition gewandelt. Es gibt Chinesen, die den Mondkuchen nicht mögen und stattdessen andere Vorstellungen davon haben, was während des Mondfestes auf den Tisch gehört.

Für Unternehmer aus anderen Ländern hat sich in den letzten Jahren vor allem das Mondfest als gute Gelegenheit herauskristallisiert, sich mit hübsch verpackten Mondkuchen oder ähnlichen Geschenken positiv bei chinesischen Geschäftspartnern in Erinnerung zu bringen.

Ähnlich wie am Drachenbootfest haben sich auch die drei Feiertage während des Mondfests in den letzten Jahren zu einer beliebten Reisezeit für viele Chinesen entwickelt. Daher ist auch zu dieser Zeit mit einem erhöhten Touristenaufkommen an vielen Attraktionen und Sehenswürdigkeiten zu rechnen.

 

Nationalfeiertag

TDer Nationalfeiertag findet in China jedes Jahr am 01. Oktober statt und soll an die Gründung der Volksrepublik China am 01.10.1949 erinnern. Mao Zedong, Gründer der Volksrepublik China, beendete den Status Chinas als „Halbkolonie“ und führte das Land zurück in die Unabhängigkeit und zur Souveränität. Anlässlich der Feiertage haben Chinesen nicht nur am 01. Oktober frei, sondern die gesamte Woche über. Deswegen spricht hier man (wie bei der Neujahrfestwoche), ebenfalls von einer „goldene Woche“.

Viele Chinesen besuchen am Nationalfeiertag die chinesische Hauptstadt Peking, wo auf dem „Platz des himmlischen Friedens“ jedes Jahr eine Flaggenzeremonie stattfindet. Schon beim Sonnenaufgang beginnen die Feierlichkeiten mit dem Spielen der Nationalhymne. In vielen Städten finden große Paraden mit traditionellen chinesischen Symbolen wie Drachen oder Stelzen statt. Am Abend darf schließlich das Feuerwerk nicht fehlen, das sich meist über mehrere Stunden erstreckt.

 


Weitere Informationen auf Wikipedia: Public holidays in China

 

0 Comments

Leave a reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*