Fitness & Sport

PR für Fitness & Lifestyle

Zumba Fitness, Piloxing, Anita, Mallani, Sør, Olaf Benz, Nomo Jeans, Inface, satisfyer und partner

Fitness & Sport sind trendy. Um auf Trends passgenau mit PR-Aktionen eingehen zu können, muss man den Markt kennen und wissen, wie die Verbraucher ticken. Nur so kann die Bekanntheit von Marken erhöht und ihr Marktanteil vergrößert werden. Unser Fitness & Sport-Team kann das – Public Relations für Muskelaufbau und Fettverbrennung. Hier am Beispiel der Lifestyle- und Trendsportarten Zumba und Piloxing sowie einer Sporthauskette aus Schweden. Für die spannenden Lifestyle-Marken „Satisfyer“ und „Partner“ aus dem Bereich „Sexual Wellness“ machten wir ebenfalls Endverbraucher-PR, die sich aber vor allem an ein aufgeschlossenes, experimentierfreudiges Publikum richtet. Für Mode- und Lifestyle-Marken wie Olaf Benz, Mallani, die finnische Jeansmarke Nomo oder die dänische Brillen-Marke Inface haben wir klassische PR für Endverbraucher gemacht.

Heutzutage legen große Teile der Bevölkerung Wert auf Sport und Fitness. Man hat erkannt, dass Gesundheit, ein langes Leben, sportliches Aussehen, Zufriedenheit und ein frischer Geist Hand in Hand gehen. Über 7 Millionen Menschen sind Mitglied in einem Fitness-Studio. Ganz zu schweigen vom Vereinssport, der in Deutschland ebenfalls eine große Bedeutung hat. Anders aber als früher, wo es nur den Fußball- oder Turn-Verein gab, gibt es heute eine Vielzahl an sportlichen Möglichkeiten, die auch noch auf bestimmte körperliche Bedürfnisse abgestimmt und sportwissenschaftlich untersucht sind. Diese Trends wollen kommuniziert werden. Und dafür braucht es nicht nur Werbung, sondern glaubwürdige Öffentlichkeitsarbeit in Medien, die von den potenziellen Zielgruppen wahrgenommen werden. Das ist unsere Spezialität.

Beispiele erfolgreicher PR-Arbeit

Die Welt im Wandel – der Mensch im Mittelpunkt

Unser Kunde, die Stiftung für Zukunftsfragen, befasst sich mit der Fragestellung „Die Welt im Wandel – der Mensch im Mittelpunkt”. Dabei geht es um die soziale und kulturelle Lebensqualität, die das 21. Jahrhundert zu den höchsten Werten unserer Gesellschaft zählt. Die Stiftung für Zukunftsfragen wurde von British American Tobacco mit dem Zweck gegründet, als unabhängige und gemeinnützige Institution die Förderung von Wissenschaft und Forschung zu verfolgen. Der Mitbegründer der Stiftung und Aufsichtsrat der Industrie-Contact AG, Prof. Horst W. Opaschowski, hat von 1979 – 2010, die Geschichte des Instituts maßgeblich geprägt. 2014 hat er mit seiner Tochter Irina Pilawa das Institut für Zukunftsforschung/O.I.Z gegründet, für das er bis heute aktiv ist. Unter anderem wurde Prof. Opaschowski mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Die Industrie-Contact AG ist stolz, diesen renommierten Wissenschaftler in ihrem Aufsichtsrat zu haben.

Zumba

Zumba - The Great Calorie Drive

Das US-amerikanische Unternehmen Zumba Fitness hat über drei Jahre lang seinen Marken-Rollout in Deutschland durch unsere Öffentlichkeitsarbeit begleiten lassen. Wir haben in der Zeit die Medienarbeit gegenüber Endverbrauchermedien – von Tagespresse über Frauenmedien bis hin zu Lifestyle-Titeln – sowie Fachmedien gesteuert. Das Ganze wurde flankiert durch große Events mit teilweise mehreren tausend Zumba-Fans. Neben der Public Relations für das Workout haben wir auch die PR für die Zumba-Fitness-Bekleidung übernommen und die Kooperation mit Universal Records bei der Herausgabe einer Doppel-CD mit Zumba-Songs kommunikativ begleitet.

Piloxing

Für die US-amerikanische Workout-Marke Piloxing haben wir die mediale Messebetreuung auf der FIBO, der weltweit größten Messe für Fitness, Wellness und Gesundheit verantwortet. Hierbei ging es darum, im Rahmen der Live-Kommunikation Journalisten zum Stand von Piloxing einzuladen, um mit der Gründerin Viveca Jensen, einer gebürtigen Schwedin, die in Los Angeles lebt, Interviews zu führen.

Die ELLE schreibt zum Beispiel: „Das Workout ist also in erster Linie ein Cardio-Training, das aber auch die Muskeln an den Armen, Schultern, Beinen, Po und im gesamten Oberkörper beansprucht. Durch diese Intensität soll eine Stunde Piloxing bis zu 1.200 Kalorien verbrauchen! Außerdem wird der Fettverbrennung auf Hochtouren gebracht. Wer sich also mehr Muskeln und eine schlanke Silhouette wünscht, ist hier absolut richtig.“

Wir sind stolz darauf, Piloxing dabei geholfen zu haben, in Deutschland bekannter zu werden und Fans gefunden zu haben.

Schwedens Sporthauskette Stadium

Die schwedische Sporthauskette Stadium haben wir in Hamburg beraten, wie sie den Amateursport nutzt, um sich bekannter zu machen und den Absatz zu erhöhen. Gerade der Amateursport wird unterschätzt, wenn es darum geht, sich durch gezieltes Sponsoring oder Öffentlichkeitsarbeit im Vereinsumfeld einen Namen zu machen.

Mode-PR macht einfach Spaß

Mode macht schön und selbstbewusst. Sie widersetzt sich dem allgemeinen Trend, sich nachlässig zu kleiden. Bei Mode muss unterschieden werden zwischen schicker Freizeitbekleidung und hochwertiger, edler Mode. Den Möglichkeiten guter PR sind in der Mode kaum Grenzen gesetzt. Was aber macht für eine Marke wirklich Sinn? Muss sie auf der Fashion Week präsentiert werden oder genügen lokale Aktionen im Umfeld der Stores?

Industrie-Contact hat immer wieder Mode-Kunden betreut. Dabei sind es nicht immer die schillernden Marken, die jede/r kennt. Anita zum Beispiel steht seit 125 Jahren für besondere Mieder und Bademode. Mallani macht Mode aus Strickwaren. Sør ist ein hochwertiger Herrenausstatter. Olaf Benz ist ein tolles Unterwäsche-Label. Nomo Jeans aus Finnland fertigt maßgeschneiderte Jeans. Inface ist ein Brillenhersteller aus Dänemark.

 

Nomo Jeans: Maßgeschneiderte Jeans dank Body Scanner

An Body Scanner auf Flughäfen haben wir uns alle gewöhnt. Sie dienen der allgemeinen Sicherheit. Einen Body Scanner in einem Jeans-Geschäft ist dagegen etwas Außergewöhnliches. So hatte die finnische Firma Nomo Jeans die Idee, dass man mit Body Scannern auch passgenaue Jeans herstellen kann.

Dem Store in der schmucken Hamburger Einkaufspassage im Levantehaus (Mönckebergstraße) im ersten Stock gelegen, fehlte ein wenig die Laufkundschaft, was vor allem an der Lage am Ende des Gangs lag. Deshalb sollte mit klassischer Pressearbeit, einem Presseevent, und einer Guerilla-Aktion die Aufmerksamkeit für die Marke und die Lage des Stores erhöht werden. Für die Kampagne wurden eine ästhetisch gestaltete Pressemappe und eine handverlesene Medienliste erstellt.

Die Journalistinnen sollten sich ein möglichst individuelles Bild des Ladens machen können. Sie sollten sich wie Kundinnen verhalten dürfen und auch den Body Scanner testen. Am Ende sollten sie ihre individuell gefertigte Nomo Jeans am eigenen Leib spüren dürfen. Es wurden zudem Kooperationen und Gewinnspiele mit Topmedien vereinbart sowie individuelle Redaktionsbesuche in Hamburg durchgeführt. Ebenso war eine kleine Guerilla-Aktion in der Mönckebergstraße angedacht, um Blogger Relations & Influencer Marketing zu pflegen und Social Media einzubinden.

Durch die Maßnahmen konnten kurzfristig mehrere sehr schöne Veröffentlichungen in Print- sowie Onlinemedien erzielt werden, die dazu beitrugen, dass Nomo Jeans und der Store im Levantehaus signifikant bekannter wurden.

 

Lifestyle-PR in einem mutigen Segment: Sexual Wellness

Sexual Wellness ist ein neuer Begriff, der sich bewusst vom Schmuddelimage kieziger Sexläden absetzen möchte. Frauen und Männer, allein oder als Paare, sind heute mutiger und interessierter, wenn es darum geht, neue sexuelle Erfahrungen zu machen. Der Einsatz innovativer Sextoys spielt dabei eine wachsende Rolle. „Satisfyer“ ist zum Beispiel ein Sextoy für Frauen zur klitoralen Reizung mittels Druckwellen. Das Toy „partner“ ist für ihn und sie, wird gemeinsam angewandt und genossen. Aber es ist auch gewöhnungsbedürftig, da sehr innovativ.

Hier kommt der Lifestyle-PR eine geradezu erzieherische Aufgabe zu. Für beide Marken macht Industrie-Contact die Endverbraucher-PR. Auf dass der Genuss dank neuer Stimulationsmöglichkeiten einem breiten Publikum zugute kommt.

Freizeit und Unterhaltung-PR in seiner ganzen Vielfalt

Industrie-Contact hat schon für sehr unterschiedliche Kunden aus dem Bereich Freizeit und Unterhaltung PR gemacht. Neben der bereits oben genannten Stiftung für Zukunftsfragen bzw. seinem Vorgänger dem BAT Freizeit-Forschungsinstitut seien genannt: Deutschlands umsatzstärkster Fahrradhersteller Derby Cycle (Marken: Kalkhoff, Focus, Raleigh, Univega, Rixe), Italiens führender Fahrrad-Zubehöranbieter Rivolta, die US-amerikanischen Workout-Marken Zumba Fitness und Piloxing, namhafte Unternehmen aus der Musikbranche wie Yamaha Music und Universal Music, den Reihen- und Sammelwerke-Anbieter für Modellbausätze Eaglemoss aus UK, den Ticketzweitmarkt-Anbieter Ticketbis aus Spanien sowie die namhaften finnische Marken für Haus- und Garten Fiskars und Marimekko.

 

Freizeit und Unterhaltung-PR am Beispiel der Fahrradmarke Kalkhoff

Kalkhoff ist heute Marktführer für E-Bikes und Pedelecs in Deutschland. Kalkhoff bietet eine breite Palette an Rädern wie City-Bike, Touren-, Trekking- oder Kinderrad. Unsere Aufgabe war es, die Marke in Endverbraucher-Medien sowie in der Fahrrad-Fachpresse prägnant zu positionieren und den Marktführungsanspruch zu unterstreichen. Dies wurde durch klassische Pressearbeit erreicht. Dazu gehörten auch Einladungen an ausgewählte Journalisten zu einer Testrundfahrt auf diversen Kalkhoff-Modellen rund um die Hamburger Außenalster. Ergänzt wurde das Maßnahmenportfolio durch Live-Kommunikation zum Beispiel auf der Fahrradleitmesse „Eurobike“ in Friedrichshafen oder auf der Hausmesse „Bike Expo“ am Sitz von Derby Cycle in Cloppenburg.

 

Entertainment-PR für ein stilles Hobby

Eaglemoss gehört zu den führenden Anbietern von Modellbausätzen, die als Reihen- und Sammelwerke über den Zeitschriftenhandel vertrieben werden. Sammler und Bastler können zum Beispiel das Mercedes-Benz 300 SL Coupé aus dem Baujahr 1955 in einer exakten 1:8-Nachbildung eines der legendärsten Sportwagen der Automobilgeschichte nachbauen. Die Kampagne zum Bekanntmachen dieses Angebots lief zum einen über private TV-Kanäle. Darüber hinaus gibt es aber auch Special Interest-Zeitschriften, die Sammler und Bastler ansprechen und über die das Angebot von Eaglemoss dank klassischer Pressearbeit bekanntgemacht werden kann. Unsere Aufgabe bestand darin, genau diese Medien zu identifizieren und sie mit Presseartikeln zu bestimmten Sammelreihen zu versorgen.