Sonae Arauco – Messe-PR für Holzwerkstofflösungen auf der Interzum

Sonae Arauco – Messe-PR für Holzwerkstofflösungen auf der Interzum
innovus am Messestand von SONAE ARAUCO auf der Interzum 2017

Logo SONAE ARAUCO

Marke / Projekt

Messe-PR für Holzwerkstofflösungen auf der Interzum

Kunde

Sonae Arauco

Sitz

Portugal

Unternehmensgröße

Großunternehmen und Konzerne

Projekt Services

Pressearbeit, Live-Kommunikation

Zielgruppe

B2B

Zeitraum Kunde

2017

Zeitraum Projekt

2017

Agentur

Industrie-Contact

Zusammenfassung

Das portugiesische Unternehmen Sonae Arauco ist einer der weltweit größten Hersteller von Holzwerkstofflösungen. Das Unternehmen hatte vor einigen Jahren ein deutsches Unternehmen übernommen. 2017 wollte Sonae Arauco die internationale Möbel- und Innenarchitekturmesse Interzum in Köln nutzen, um seine Planungen mit dem deutschen Unternehmen bekannt zu machen und das Vertrauen bestehender und möglicher neuer Geschäftspartner zu gewinnen. Unser Ziel war es, im Rahmen des Messeauftritts Vertrauen bei Medienvertretern zu schaffen und positive Berichte in den Zielmedien zu forcieren.

Strategie

Die beste und überzeugendste Person, um die komplexe Geschichte des Unternehmens zu erzählen und das Change-Management zu erklären, war der CEO von Sonae Arauco. Der beste Weg, die gewünschten Botschaften zu vermitteln, war allerdings keine anonyme Pressekonferenz, bei der Vertrauen nur schwer entstehen kann. Stattdessen empfahlen wir den Weg individueller Pressegespräche, die ein persönliches Kennenlernen und einen intensiven Austausch ermöglichen und so Verständnis und Vertrauen maximal steigern können.

Ausführung und Kreativität

In einem ersten Schritt, wenige Wochen vor Messebeginn, riefen wir alle Zielmedien an und stellten uns und Sonae Arauco vor. Nach den Telefonaten erhielten die Journalisten jeweils eine erste Pressemitteilung über die Umbenennung des deutschen Unternehmens in Sonae Arauco sowie eine zweite Pressemitteilung über die Innovationen, die Sonae Arauco auf der Interzum präsentieren würde. Damit war erste Aufmerksamkeit geschaffen. Kurze Zeit später kontaktierten wir alle Redakteure erneut, um sie zu einem persönlichen Gespräch mit dem CEO einzuladen. Auf der Messe fungierten wir als erster Ansprechpartner für die Journalisten.

Ergebnisse

Das Projekt war ein voller Erfolg. Auf Basis der ersten Pressemitteilungen gab es bereits vor der Messe Beiträge in einigen wichtigen Zielmedien. Darüber hinaus folgten 14 von 18 wichtigen Medien unserer Einladung und besuchten den Kunden am Stand besucht. 10 dieser 14 Journalisten führten außerdem 20 bis 30-minütige Interviews mit dem CEO, was zu 10 großen Artikeln – einige sogar mehrseitig – in diesen Medien nach der Messe führte. Last but not least berichteten auch die Schlüsselmedien, die nicht schon vor dem Event über Sonae Arauco geschrieben hatten und die auch keine Interviews geführt hatten, nach der Interzum über die Umbenennung und die neuen Produkte.