BKK

PR-Agentur Hamburg - Industrie-Contact AG
BKK

Bundesverband Kraftfahrzeug-Kennzeichen e. V.

Der BKK e. V. wurde 1990 gegründet, sein Sitz ist in Berlin. Der Vorstand setzt sich aus dem rechtlich selbstständigen Industrieverband Kfz-Kennzeichenschilder, dem Bundesverband der Autoschilderfirmen und Fahrzeugdienstleister e. V. und Unternehmen, die sich mit der Herstellung von Kennzeichen-Rohlingen, geprägten Kennzeichen und reflektierenden Folien befassen, und aus Firmen der Aluminiumbranche zusammen. Der BKK vertritt die Interessen seiner Mitgliedsbetriebe.

 

Unsere Mitglieder

Zum anderen sind uns Unternehmen direkt angeschlossen. Dazu gehören Hersteller von Kennzeichen-Rohlingen, von geprägten Kennzeichen, von reflektierenden Folien sowie Unternehmen aus der Aluminium-Branche.

Insgesamt vertreten wir die Interessen von mehr als 20.000 Beschäftigten in über 2.500 Prägebetriebsstellen und 1.000 Kfz- Zulassungsdiensten.

Kurz gesagt: Unsere Mitglieder sind diejenigen, die Ihnen zum Beispiel Ihre Initialen in die Kennzeichenschilder prägen – viele von Ihnen fahren sicherlich wie ich mit einem persönlichen Wunschkennzeichen. Unsere Mitglieder sind aber auch diejenigen, die die Bestandteile eines Kennzeichenschildes herstellen. Und sie bieten schon heute auf Wunsch alle Behördengänge und andere Dienstleistungen rund um die Kfz-Zulassung an.

 

Interessenvertretung

Der BKK nimmt die Interessenvertretung seiner Mitglieder bei der Gestaltung, Änderung und Neuregelung von gesetzlichen Vorschriften wahr. Auf der anderen Seite sehen wir uns auch als Berater der öffentlichen Hand.

Wir wirken mit, wenn es darum geht, die behördlichen Abläufe und Vorgänge im Rahmen der Fahrzeugzulassung zu verbessern – und das immer in enger Zusammenarbeit mit den Gebietskörperschaften. Wir setzen uns grundsätzlich ein für die Verbesserung der Verkehrssicherheit im Straßenverkehr und für die Fälschungssicherheit von Kfz- Kennzeichen.

 

Tätigkeitsbereiche

Konkret sind und waren wir tätig im Rahmen der Einführung neuer Kennzeichensysteme. Dabei arbeiten wir eng mit den betreffenden Ministerien und Behörden zusammen. Dies war der Fall u.a. bei der Einführung des retroreflektierenden Kennzeichens, des Eurokennzeichens, des Kurzzeitkennzeichens, des verkleinerten Motorradkennzeichens und des Wechselkennzeichens.

Außerdem sind wir tätig bei der Gestaltung der DIN 74069 im Fachnormenausschuss der Kraftfahrzeugindustrie (FAKRA). Diese DIN- Norm regelt die technischen Anforderungen an ein Kennzeichen.

www.bkk-verband.de