Das Coronavirus und die Auswirkungen auf die deutsche Messewirtschaft

Industrie-Contact
Das Coronavirus und die Auswirkungen auf die deutsche Messewirtschaft

Absagen und Terminänderungen internationaler Messen

Der Verband der deutschen Messewirtschaft, die AUMA, weist  auf seiner Website darauf hin, dass Deutschlands Anteil am Weltmessemarkt knapp 10 Prozent beträgt. Der Messeplatz Deutschland sei weltweit die Nummer 1 bei der Durchführung internationaler Messen. Deshalb treffen Messeabsagen oder Verschiebungen wegen dem Coronavirus den deutschen Messemarkt besonders stark.

Ende Februar wurden kurz hintereinander die ITB in Berlin, die FIBO in Köln und die Light & Building in Frankfurt abgesagt bzw. verschoben. Weitere Messen werden sicherlich folgen.

 

Weltleitmesse ITB in Berlin wegen Corona abgesagt

Das Coronavirus (SARS-CoV-2/COVID-19) ist Ende Februar 2020 auch in Deutschland angekommen und hat sofort das Messegeschäft in Mitleidenschaft gezogen. Die Bundesregierung empfahl Großveranstaltungen von bestimmten Bedingungen abhängig zu machen. Bei der Risikobewertung sollen die Prinzipien des Robert Koch-Instituts (RKI) berücksichtigt werden. Daraufhin wurde am 28.02. die weltgrößte Tourismusmesse, die ITB in Berlin, abgesagt. Das Risiko wurde als zu hoch eingeschätzt. Die ITB sollte vom 4. bis 8. März stattfinden. In den Tagen und Wochen zuvor hatten sich schon viele Aussteller abgemeldet. Von den insgesamt 10 000 erwarteten Ausstellern aus aller Welt wären 22 aus China gekommen, 25 weitere aus Hongkong und Taiwan. Die Messe zieht gewöhnlich rund 160 000 Besucher an.

 

FIBO und Light & Building verschoben

Die Kölner Fitnessmesse FIBO, die für Anfang April angesetzt war, wird wegen Corona in die zweite Jahreshälfte 2020 verschoben. Auf der FIBO sind jährlich über 1000 Aussteller und rund 145.000 Besucher aus 135 Ländern.

Die Messe Frankfurt hat sich ebenfalls für die Verschiebung einer Messe entschieden. Die Light + Building, Weltleitmesse für Licht und Gebäudetechnik, soll jetzt vom  27. September bis 02. Oktober 2020 ihre Tore öffnen.

Die embedded World in Nürnberg fand in der letzten Woche allerdings noch statt. Zwar hatten sich viele Aussteller zuvor abgemeldet, die Messegesellschaft stufte das Risiko aber für noch handelbar ein. An vielen Stellen in der Frankenhalle waren Aufsteller mit Desinfektionsmitteln zur Verfügung gestellt worden.

 

Verband der Messewirtschaft AUMA muss sich innerhalb weniger Tage korrigieren

Wie schnell sich die Situation innerhalb weniger Tage geändert hat, zeigt eine Meldung der AUMA wenige Tage vor Ende Februar: Darin hieß es noch, dass alle Messen in Deutschland stattfinden würden. Die Meldung wurde am 29.02. durch eine Seite ersetzt, auf der fortlaufend über Absagen und Terminänderungen von Messen im In- und Ausland berichtet wird.

 

Deutschland ist weltweit die Nummer 1 bei Messen

Welche Bedeutung Messen für den Standort Deutschland haben, zeigen diese von der AUMA veröffentlichte Informationen: „Nach Angaben des internationalen Messeverbandes UFI gibt es weltweit rund 1.200 Messeplätze und 31.000 Messen pro Jahr. Zusammen bieten sie eine Hallenfläche von über 34,8 Mio. Quadratmetern – das entspricht einer Fläche von 460 Fußballfeldern. Auf jährlich über 31.000 Messen treffen sich rund 4,4 Mio. Aussteller und mehr als 260 Mio. Besucher. … Deutschlands Anteil am Weltmessemarkt beträgt knapp 10 Prozent. Der Messeplatz Deutschland ist weltweit die Nummer 1 bei der Durchführung internationaler Messen. Jährlich finden in Deutschland 160 bis 180 internationale und nationale Messen statt, mit rund 180.000 Ausstellern und 10 Mio. Besuchern.“

 


Weitere Informationen

Offizielle Website AUMA: www.auma.de
Offizielle Website Robert Koch-Institut: www.rki.de
Offizielle Website ITB Berlin: www.itb-berlin.de
Offizielle Website FIBO: www.fibo.com
Offizielle Website Light + Building: light-building.messefrankfurt.com
Offizielle Website embedded World: www.embedded-world.de

 

0 Comments

Leave a reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*